Startseite
Aktuelles
Aufzucht & Abgabe
Elo - Zuchthündin MAYA
Elo - Zuchthündin BELLA
Elo - Zuchthündin  EDDA
A - Wurf    07.04.2012
B - Wurf 21.11.2013
C - Wurf  06.12.2014
D - Wurf   30.11.2015
E - Wurf 06.02.2016
Lumbo von der kleinen Oase
Gruppenfotos
Bildergalerie ENJA
Bildergalerie EDDA   MAYLA
Bildergalerie ERHARDT  EDDIE
Bildergalerie EMIL
Bildergalerie EYLA   EMMI
Bildergalerie ELLI   CHANA   :-((((((
Bildergalerie EMMA  KITTY
Bildergalerie EVCHEN   CHILLI
Bildergalerie EDDIE    AMANDO
Bildergalerie EINSTEIN   LOUIE
F - Wurf  07.03.2017
Zuchthündinnen
Deckrüden
Reico
fit-natur-gesund
Über den Elo®
Begegnungen
Regenbogenbrücke
Seminare
Wir über uns
Impressum/Kontakt
Anfahrt
   
 


Das letzte gemeinsame Wochenende mit allen Welpen genießen die Fellnasen bei frühlingshaften Temperaturen den ganzen Tag auf der Terrasse. Vor einer Woche hätte man an diesen Wetterumschwung nicht gedacht, aber selbst der Sonnenschirm war schon im Einsatz. Die erste Autofahrt immer im Zweierteam,  Besuche von kleinen und großen Elofreunden wurden gemeistert und die Erziehung von Maya und Bella zeigt Wirkung. Die Wurfabnahme durch Zuchtwartin Tina Bendor und Anwärterin Britta Gall war für alle Beteiligten mit 10 Welpen eine schöne Aufgabe und wird auch gerne vom Austausch der Züchter untereinander begleitet. Jetzt geht es an die letzten Aktionen zusammen, denn der Tierarzt kommt zum Impftermin und Chippen ins Haus.  Die Abholfotos der einzelnen Familien werden nächste Woche entsprechend ergänzt.

Nach 6 Wochen sind die Kleinen schon ganz schön groß geworden, haben das Außengehege erobert und hoffen auf sonnige, trockene Osterferien:-). Nachdem jetzt alle Familien zum Knuddeln da waren & eine wichtige Entscheidung gestern nochmals abgestimmt werden musste, konnte heute informiert werden. Das Mensch-Hund-Team hängt für mich als Züchterin immer von mehreren Faktoren ab und dieses Mal hatte ich einen Welpen als Diabetiker-Warnhund mit auszusuchen. Die kleine Eyla zeigte aber sehr sicher an, das sie zu dieser Familie und auch gleichzeitig kleine Jungs als Spielkameraden bekommen möchte. Für die verbleibenden 9 Familien hätte ich manche Welpen in   2 -3 Teile  trennen müssen. Viele Gedanken als Züchterin beeinflussen dann letztendlich die Entscheidung, wer zu wem ziehen möchte und auf meine Intuition kann ich mich verlassen. Die letzten knappen 3 Wochen werden jetzt intensiv genutzt, um die Welpen mit vielen Eindrücken + Erlebnissen hier vor Ort zu prägen.

Nach gut 3 Wochen sind die Kleinen seit ein paar Tagen fleißige Abnehmer der Welpenmilch und der erste Welpenbrei wurde auch schon aus dem Futterring vertilgt. Eine gepflegte Tischkultur herrscht noch nicht, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Die Gewichtszunahme ist bei 10 Welpen im Verlauf etwas langsamer(als z.B. beim D -Wurf), aber  Maya konzentriert sich jetzt auf die Aufzucht und Pflege und hat dabei Unterstützung von Bella.  Sogar die Pellet Kiste konnte schon aufgestellt werden und die "großen Geschäfte" gehen überwiegend zielgerichtet hinein. Die ersten Familien kommen jetzt nach und nach und mal schauen wie sich alles weitere entwickelt. Übrigens sind die spitzen, scharfen Welpenzähne durchgebrochen und es wird miteinander getobt und gespielt.

Die ersten Tage nach der, für uns ungewöhnlichen, Geburt sind gut überstanden und haben uns alle auf Trapp gehalten. 10 Popos sauber lecken, 10 Mäuler stopfen und selbst wieder zu Kräften kommen, all dies hat Maya in den letzten Tagen geschafft. Die Welpen haben ihr Geburtsgewicht deutlich verdoppelt und auch die beiden Leichtgewichte Edda und Evchen sind auf der Aufholspur. Seit gestern sind die ersten Schlitze in den Augenwinkeln einiger E-chen zu entdecken und das Licht spiegelt sich. Der Tierarzt hat Maya heute von den Fäden der Kaiserschnittnarbe befreit und ist sehr zufrieden mit der Entwicklung.

Der 6.2.2016 wurde gestern zum Geburtstag für unsere Welpen aus dem E -Wurf. Eine ganze lange Nacht hat Maya versucht, ihre Kleinen in die weite Welt zu entlassen, aber erst die Unterstützung durch unseren Tierarzt Helmut Strozyk brachte Erfolg. Ganz zum Schluss wollten 3 Welpen irgendwie nicht auf natürliche Art und Weise die kuschelige Höhle verlassen und ein Kaiserschnitt rettete allen das Leben. Aber wir freuen uns jetzt um so mehr, als dass wir bekanntgeben dürfen: 10 kleine Fellnasen von der Rosenau sind gesund und munter gelandet. Die Geschlechterverteilung ging knapp an die Mädels mit 6: 4. Die Farbgebung ist ausschließlich unter der Regie des Deckrüden Lumbo von der kleinen Oase geschehen:-)

Ob die Hormone als Oma der D - Welpen besonders eifrig gewirbelt haben, dies lässt sich nicht genau sagen. Nur soviel: der neu zugelassene Deckrüde Lumbo von der kleinen Oase hatte mit der erfahrenen Maya beim ersten Date das große Los gezogen. Sehr instinktsicher wussten beide nach einer "Handvoll Minuten" um was es geht und haben dies mehrere Male innerhalb von 2 Tagen wiederholt. Als freudiges Ergebnis konnten heute beim Ultraschall mehrere Blubberblasen (winzige Welpenanlagen) gesichtet werden. Bis zum Aschermittwoch werden dann hoffentlich die kleinen Fellnasen das Licht der Welt erblickt haben.

Hier jetzt ein paar Fotos und Daten zu der Verpaarung:

LUMBO von der kleinen Oase ZBNR. 10470 geb. 21.06.2014 Glatthaar  57 cm Hüfte A1, Patella frei ebenso Augenuntersuchung und Gonioskopie.

Der Inzuchtkoeffizient dieser Verpaarung liegt bei 0,00 % und der AVK bei 93,55 %.